Joseph Hubertus Pilates

Um die Pilates-Methode zu verstehen, ist es wahrscheinlich gut,

seine Entstehungsgeschichte zu kennen. Entwickelt hat sie ein

Mann namens Joseph Hubertus Pilates. Er wurde 1880 in Mönchen-gladbach geboren und war in seiner Kindheit körperlich eher schwächlich und krankheitsanfällig. Im Laufe seines Lebens versuchte er sich in fast allen Sportarten, um seine körperliche Verfassung zu verbessern. Er war Turner, Skiläufer, Taucher, Zirkusartist… und später Berufsboxer in England, wo er Kriminal-beamte in Selbstverteidigung ausbildete.

 

1914 wurde er interniert, weil er Deutscher war. Pilates nutzte

diese Pause, indem er Yoga studierte, Tierbewegungen analysierte. Dabei unterrichtete er seine Mitgefangenen und war stolz, sie durch eine gute körperliche Konstitution vor einer schweren Grippe-Epidemie schützen zu können. Nach dem Krieg kehrte er zurück nach Deutschland, wo er mit den namhaften Wissenschaftlern der Bewegungslehre zusammenarbeitete.

 

In den zwanziger Jahren schließlich ging er mit seiner späteren

Frau Clara nach New York, wo er sein erstes Pilates-Studio auf-

baute. Insbesondere Tänzer, z.B. Martha Graham, die durch ihren Beruf besonders verletzungsanfällig sind, fanden in seiner Methode eine hervorragende Regenerations- sowie Prophylaxemaßnahme.
Ausgehend vom New Yorker Studio hat sich Pilates mit dessen Schülern in der ganzen Welt ausgebreitet und bei Menschen aller Altersgruppen großen Anklang gefunden.

 

chl-training


Carmen Happel-Lottkus

Wegberg · Düsseldorf

 

Mobil 0176-329 333 90

 

info@chl-training.de

www.chl-training.de

 

Anmeldung zum Newsletter:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.